Hungermarsch

Informationen zum Hungermarsch

8.12.2019

30ter Hungermarsch vom Bischof ausgezeichnet
Aus den Informationen auf der Internetseite des Bistums …
Rund 80.000 ehrenamtlich engagierte Menschen gibt es im Bistum Trier. Stellvertretend für sie hat Bischof Dr. Stephan Ackermann bei einem Festakt im Robert Schuman Haus am 29. November einige von ihnen für ihren Einsatz und ihr Engagement ausgezeichnet. Neben den Initiativen „Atempause – Gottesdienst mal anders“, das Online-Magazin „AberGlaube?“ und den „Hungermarsch des Dekanats Wittlich“.
Während die „Atempause“ ein noch junges Projekt ist, können die Ehrenamtlichen im Dekanat Wittlich mit ihrem „Hungermarsch für Bolivien“ bereits auf 30 Jahre Engagement für das Partnerland des Bistums zurückblicken. 8.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in dieser Zeit über 250.000 Euro erwandert. Im Team denke man sich jedes Jahr eine neue Route aus, die für große und kleine Wanderer gut begehbar sein muss. Die Teilnehmer legen dann ihre individuelle Spendensumme fest, die sie sich von Familie und Freunden sponsern lassen können und erwandern entlang mehrerer Kontrollstationen das vereinbarte Kilometergeld. Die Spenden kommen Bildungsprojekten in Bolivien zu Gute, vor allem dem Landschulinternat der Schwestern des Instituto Mariano für Mädchen und junge Frauen in Monteagudo. Bischof Ackermann lobte die Beständigkeit, mit der die Ehrenamtlichen seit Jahrzehnten ihren Einsatz für die eine Welt zeigten.
Unter http://www.ehrenamt.bistum-trier.de
hat das Bistum einen Film eingestellt, der im letzten Jahr beim 30ten Hungermarsch gedreht wurde.
Folgender Text weist auf das Video hin: Bereits seit 30 Jahren organisieren Ehrenamtliche im Dekanat Wittlich den „Hungermarsch für Bolivien“. Über 8000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben dabei bereits über 250.000 Euro erwandert. Die Spenden kommen Bildungsprojekten in Bolivien zu Gute, vor allem dem Landschulinternat der Schwestern des Instituto Mariano für Mädchen und junge Frauen in Monteagudo.

Fotos von der Verleihung – Foto: Bistum/Hartmann

Hungermarsch 2019

Fotos (Klaus Schmitz)